Von Roboterhand

Die Ausstellung “Kreative Robotik” im Ars Electronica Center zeigt anhand von vier Beispielen, wie sich KünstlerInnen die Fähigkeiten von Industrierobotern zunutze machen können.

Robotic Calligraphy

Bei “Robotic Calligraphy” greift der Industrieroboter KUKA LBR iiwa zum Stift und malt auf seine Weise ein Porträtbild eines Menschen. Zu sehen in der Ausstellung “Kreative Robotik” im Ars Electronica Center.

Shanghai Rain

Das funktioniert in China ganz gut: Das “Verteilen” bunter Regenschirme in vielen verschiedenen Farben.

Making of Donaustrand

An der Nordseite der Donau in Linz, in Alt-Urfahr, wird derzeit eine Schotterbank aufgeschüttet, die als Grundlage für einen Donaustrand dienen soll.

Drone 100 Pressekonferenz

Eine Pressekonferenz mit Wand- und Bodenprojektionen fand am 12. Jänner 2015 im Ars Electronica Center zum Projekt “Drone 100” statt, bei dem Intel und Ars Electronica Futurelab einen Weltrekord präsentierten.

Drone 100

Intel hat in Zusammenarbeit mit dem Ars Electronica Futurelab einen spektakulären Weltrekord aufgestellt: Bei einer Performance für den weltbekannten Chip-Hersteller stiegen 100 Spaxels gleichzeitig in die Luft und verzauberten mit ihren bunt leuchtenden LED-Modulen den Nachthimmel über Hamburg.

Kurz vor dem Weltrekord

Mit “Drone 100” hat Intel in Zusammenarbeit mit dem Ars Electronica Futurelab einen Weltrekord aufgestellt – 100 Drohnen flogen gleichzeitig mehrere Minuten Formationen am Abendhimmel. Impressionen von den Vorbereitungen in Hamburg.

Sammeleifer

Die “Schädelsammlung” im Dachgeschoß des Naturhistorischen Museums Wien.

Motorsport hautnah

Wie fühlt es sich eigentlich an, wenn man mit bis zu 150 km/h über eine schmale Schotterstraße donnert? Für eine Händlerkonferenz des Autoherstellers ŠKODA realisierte das Ars Electronica Futurelab ein eindrucksvolles 3-D-Actionvideo, das man ab sofort im Deep Space 8K selbst erleben kann.

Rom, punktgenau

Ein Ausschnitt aus “Rome’s Invisible City in 3D: A BBC Film” wird im Deep Space präsentiert – mit dabei Executive Producer Chris Granlund von der BBC, der sich am Boden sitzend seinen Film ansieht.

Volksfriedhof

Doch etwas bizarr, wenn Friedhof und Volksschule so dicht aneinander rücken, dass die Grabsteine die Fassade zieren.

Vertrauensbasis

Wer würde einem fliegen Roboter vertrauen, wenn dieser ein grünes Licht beim Überqueren der Straße gibt? In den vergangenen Tagen führte das Ars Electronica Futurelab wissenschaftliche Studien zur Interaktion zwischen Mensch und Quadrocopter durch.