Gewaltige Lichtspiele

Eine tiefschwarze Nacht in Lappland, sternenklarer Himmel und klirrende Kälte: Ideale Bedingungen für ein Naturereignis der besonderen Art. Die Hoffnungen sind groß, eine Garantie auf eine Sichtung der Himmelserscheinung gibt es aber nicht. Nur der Zufall bestimmt, ob es auch in dieser Nacht zu einer Lichtershow der Natur kommen wird. Polarlichter erstrahlen meist in kristallblauen, violetten, roten oder leuchtgrünen Farben, können aber noch ein viel größeres Farbspektrum abdecken. Die Lichtstärke ist mit der des Mondes gut zu vergleichen. Geräuschlos bewegen sie sich stundenlang über dem Nachthimmel, können aber jederzeit wieder verschwinden und einige Stunden später erneut aufflackern. Die entstehenden Muster ändern sich ständig – ob lang gezogene Streifen, verschwommene Wolken, flackernde Flammen oder sich drehende Spiralen.